Vor einigen Jahren schlich ich um Jonathan Foer´s Buch „Tiere essen“ herum. Ich wusste, dass sich mit dieser Lektüre einiges verändern würde. Instinktiv fühlte ich, dass es mir so sehr die Augen öffnen würde, dass Fleisch- oder Fischkonsum danach nicht mehr zu meinem Leben gehören würden. Und so war es… Obwohl die meiste Info, die ich aus dieser und anderer Lektüre zog, nicht komplett neu für mich war, wurde dennoch ein Schalter umgelegt. Ich verzichtete seitdem auf Fleisch und Fisch, anfangs mit mehr, später mit immer weniger Ausnahmen. Und es fühlte sich gut und richtig an!

 

Doch eine Stimme fragte immer leise: „Was ist mit all den Milchprodukten und Eiern? Soll ich mich nicht lieber vegan ernähren?“ Ich verdrängte diese Stimme lange Zeit, denn erstens sind Milchprodukte, Eier und alles, was man aus ihnen zaubern kann, lecker. Zweitens wird’s unbequem, im Restaurant oder bei Freunden zu essen. Und drittens kann man dann ja fast gar nichts mehr essen. So meine Annahmen - demnach war mein damaliges Fazit: "Vegan? No Go…!"

 

Bis ich nach einigen Jahren u.a. auf T. Colin Campell´s Buch „China Study“ stieβ, welches mich den nächsten Schritt zur komplett veganen Ernährung gehen liess. Heutiges Fazit: Es fühlt sich für mich in allen Aspekten fantastisch an, mich vegan zu ernähren. Ich empfinde es wie ein Projekt, an dem ich täglich arbeite. Die gesundheitlichen Vorzüge, die einer ausgewogenen veganen Ernährung zugeschrieben werden, überzeugen mich - am eigenen Leib sozusagen. Der ethische Standpunkt ist ebenfalls maβgeblich für mich. Und last but not least hat mich der spirituelle Ansatz von Will Tuttle tief beeindruckt. 

 

Wie immer im Leben gilt auch bei der veganen Ernährung: man muss nicht (von Anfang an) perfekt sein! Der Schritt zu einer veganen Ernährung ist leichter, wenn man sich ein paar Joker im Ärmel behält und diese vielleicht bei der Familienfeier oder zu besonderen Anlässen ausspielen kann. 

 

Gern unterstütze ich Interessierte bei der Annäherung an vegane Nahrung oder bei einer kompletten Ernährungsumstellung.

Hier eine Auswahl an Lektüre und Videomaterial, das mir die Augen geöffnet hat: 

"Tiere Essen", Jonathan Safran Foer

"Vegan - Die gesündeste Ernährung", kostenlose Broschüre von Ernst Walter Henrich

"Peace Food", Ruediger Dahlke

"China Study", T. Colin Campbell

"Ernährung und Bewußtsein", Will Tuttle

"Cowspiracy", www.cowspiracy.com